WAY EAST
Konichiwa Japan - Surf & Snow in Hokkaido 
 
Freerider sind Reisende. Stets auf der Suche nach Mehr. Mehr Möglichkeiten, mehr Abenteuer, mehr Freiheit, aber auch mehr Wahrheit. Im April 2016 zog uns das Fernweh auf eine Reise nach Japan, in ein einzigartiges Land der Kontraste zwischen Hightech Moderne und tief verwurzelten Traditionen. Jeden Tag geht hier WAY EAST die Sonne auf. 
 
Auf der Suche nach einem Ort, an dem wir unsere beiden größten Leidenschaften Freeriden und Surfen vereinen konnten, entdeckten wir die japanische Vulkaninsel Rishiri. Mit ihrer einzigartigen Natur, den besonderen Schneeverhältnissen und natürlich der spannenden Kultur zog uns dieser magische Ort in seinen Bann. Komplett ausgerüstet mit Ski, Snow-, Split- und Surfboards und gemeinsam mit einem kleinen Team aus Local Guide, Kameramann und Photographen, begaben wir uns nicht nur auf die Suche nach Japan-Pow und der perfekten Welle, sondern auch nach der Realität von Fukushima. Wir wollten uns selbst ein Bild davon machen, wie es fünf Jahre nach nach dem Reaktor-Unfall tatsächlich aussieht und herausfinden, was die Bevölkerung zu diesem Thema zu sagen hat.
 
 
Reisezeit: 07.03 - 02.04 2016
Locations: Hokkaido, Japan / Rishiri, Japan
Photocredit: Aaron Jamieson
 
 
****english version****
 
WAY EAST
 
Konichiwa Japan - Surf & Snow on Hokkaido
 
Freeriders are travelers, always seeking for more. More options, more adventure, more freedom, more truth. In April 2016, we followed another call of wanderlust to explore the unique culture and wonder of Japan, a fascinating enigma hurtling towards the future while still staying rooted in the past. In Japan the sun rises every day again, always and after all, WAY EAST!
 
Seeking for a place, where we could combine both our passions for freeriding and surfing, our trip took us through the mountains to the ocean and along the twisting coastline to the apex of our adventure – the fascinating and floating mountain of Rishiri Island. Fully equipped with skis, split-, snow- and surfboards, and together with a team of local guide, filmer and photographer, we started our search for „ja-pow,“ perfect waves and the truth after Fukushima. We wanted to get our own personal insight on the situation and the reality of nuclear pollution after the accident and find out about the local people´s opinions
Breathtaking views, untouched landscapes, fresh powder lines and perfect waves were the reward for these two sportswomen, who carved their own path through this beautiful country, which had unfortunately turned into a white mark on the map after the disaster of Fukushima. 
 
 

Sponsors

Prev Next

Powered by iCagenda